1

Allgemeines

1.1

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") regeln das Verhältnis zwischen der SWISS FIN LAB GmbH, Giesshübelstrasse 62e, 8045 Zürich (nachfolgend "wir", "uns", "Betreiber") und Personen, welche als Partner die Benutzung der nachfolgend dargestellten online Dienstleistungen ermöglichen und unterstützen (nachfolgend "Partner", "Sie" oder "Ihnen"). Die AGB in ihrer aktuellen Fassung stehen jeweils auf der Internetseite app.zoa-gdpr.com/de/terms-partner/ zur Verfügung.

1.2

Wir erbringen internetbasierte Software-as-a-Service-Dienstleistungen im Bereich der Umsetzung von wichtigen Anforderungen der DSGVO. Die Software dient dazu, die gemäss der DSGVO notwendige Erfassung von Datenbearbeitungen durch natürliche oder juristische Personen (nachfolgend "Benutzer") zu ermöglichen und gleichzeitig, dass sich der Benutzer mit Ihnen als Partner direkt über die Software über rechtliche Fragen austauschen kann. Die Software setzt voraus, dass der Benutzer mit einem Partner zusammenarbeitet und kann nicht ohne einen Partner benutzt werden. Dabei fällt nur für den Benutzer eine Lizenzgebühr an, die Nutzung durch Sie als Partner ist kostenfrei. Das Verhältnis zwischen Ihnen als Partner und dem Benutzer bleibt von den vorliegenden AGB unberührt.

1.3

Für einzelne oder zusätzliche Leistungen können abweichende, besondere oder ergänzende Bedingungen gelten.

1.4

Die Datenschutzerklärung für das Angebot bildet Bestandteil dieser AGB.

2

Angebot

2.1

Die Software ermöglicht die gemäss der DSGVO notwendige Erfassung von Datenbearbeitungen des Benutzers und die Dokumentation von allgemeinen Datenschutzaktivitäten im Unternehmen.

2.2

Die Software ermöglicht die Erstellung von Berichten im Zusammenhang mit der Offenlegungspflicht nach DSGVO.

2.3

Der Benutzer kann datenschutzrelevante Informationen, welche das Unternehmen betreffen, zentral speichern.

2.4

Die Software vereinfacht die Zusammenarbeit mit Nutzern der Plattform; Ihren Klienten. Sie als Partner haben einen direkten Zugang auf die Daten Ihrer Klienten, was ermöglichen soll, etwaige Probleme oder rechtliche Fragen direkt zu klären.

Eine Beschreibung der inkludierten Funktionen der Software finden Sie hier: www.zoa-gdpr.com.

3

Benutzung der Software

3.1

Zur Nutzung der Software durch den Benutzer müssen Sie als Partner dem Benutzer einen partnerspezifischen Registrierungscode zustellen. Nur mit diesem Registrierungscode kann sich der Benutzer für die Nutzung der Software registrieren. Der mit dem Registrierungscode erstellte Benutzeraccount ist mit dem Partner derart verknüpft, dass der Partner Zugang zu den von dem Benutzer eingegeben Daten hat und er diese Daten auch editieren kann. Alle Änderungen sowohl vom Benutzer als auch vom Partner werden von der Software dokumentiert und gespeichert.

3.2

Als Partner steht es Ihnen frei, mit mehreren Benutzern zusammenzuarbeiten. Im Partnerportal der Software sind die jeweiligen Benutzer getrennt dargestellt, so dass eine unabhängige Bearbeitung einzelner Benutzer gewährleistet ist.

3.2

Als Partner verpflichten Sie sich, unsere Software ausschliesslich bestimmungskonform und rechtmässig sowie – sofern und soweit anwendbar – insbesondere unter Einhaltung der DSGVO zu nutzen. Sie sind verpflichtet, im Rahmen der vorliegenden AGB unsere Weisungen zur Nutzung der Software zu befolgen. Weitere sind Sie verpflichtet, Bestellungen ausschliesslich mit vollständigen und zutreffenden Angaben zu tätigen.

4

Kosten

4.1

Die Nutzung der Software als Partner ist kostenfrei, wobei wir Supportanfragen, welche über unsere Standard-Support Leistung von maximal einer (1) Arbeitsstunde pro Monat hinausgehen, mit CHF 200/h in Rechnung stellen. Bei kostenfälligen Supportanfragen werden wir Sie vorab per E-Mail über den voraussichtlichen Aufwand informieren.

4.2

Für den Benutzer fällt eine Lizenzgebühr an, wobei wir die aktuell geltenden Leistungen und Preise auf unserer Website www.zoa-gdpr.com publizieren. Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer, sofern nicht ausdrücklich anders ausgewiesen.

5

Datenspeicherung und -übertragung

5.1

Die Software setzt voraus, dass ein Benutzer eine gültige Lizenz von uns erwirbt. Sämtliche Rechte und Pflichten betreffend die Datenspeicherung und Datenübertragung richtet sich demnach nach den AGB für Benutzer.

5.2

Als Partner erhalten Sie ebenfalls Zugang zu den Daten des Benutzers, wobei Sie den Benutzer bei der Nutzung der Software als Experte unterstützen und beraten können. Sämtliche Rechte an den gespeicherten und bearbeiteten Daten verbleiben jedoch beim Benutzer.

6

Mitteilungen

6.1

SWISS FIN LAB GmbH
Giesshübelstrasse 62e
8045 Zürich, Schweiz


www.zoa-gdpr.com

Handelsregister: CHE-245.787.857 in Zürich, Schweiz

6.2

Alle Mitteilungen sind in schriftlicher Form elektronisch an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse zu richten und genügen so dem Schriftlichkeitserfordernis.

6.3

Darüber hinaus möchten wir Sie dazu anhalten, Fragen, Anmerkungen, Probleme etc. unter an uns zu richten – und somit an der Entwicklung und Gestaltung der Software zu partizipieren. Wir sind bestrebt, einen respektvollen Umgang mit Ihnen als Partner zu pflegen, was bedeutet, dass wir jede Form der Kommunikation und Partizipation sowohl wertschätzen als auch berücksichtigen.

7

Erreichbarkeit & Kundendienst

7.1

Die Software ist bei bestehender Internetverbindung grundsätzlich immer erreichbar, wobei wir an Werktagen zwischen 8:00 und 18:00 eine Erreichbarkeit von 95% im Jahresdurchschnitt gewährleisten.

7.2

Die Software kann unter Umständen dann nicht erreichbar sein, wenn vertragsgegenständliche Adaptionen oder die Feststellung und Behebung von Fehlfunktionen aus technischen und gestalterischen Gründen eine vorübergehende Unterbrechung der Bereitstellung erfordern. Über vorhersehbare Unterbrechungen der Erreichbarkeit der Software informieren wir Sie rechtzeitig (mindestens 24 Stunden davor). Sollte die Behebung von Fehlern nicht innerhalb eines Werktages ab der Meldung des Fehlers möglich sein, verständigen wir Sie per E-Mail und teilen Ihnen mit, welchen Zeitraum wir für die Fehlerbehebung veranschlagen, wann die Software wieder erreichbar sein wird und wie Sie in der Zwischenzeit das Problem eventuell umgehen können.

8

Gewährleistung und Haftung

8.1

Wir gewährleisten die Funktionsbereitschaft und die Nutzungsfähigkeit der Software gemäss den Bestimmungen dieser AGB.

8.2

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen schliesst der Betreiber jegliche Haftung gegenüber dem Partner (oder jedem Dritten) insbesondere für die Erfüllung seiner vertraglichen und ausservertraglichen Pflichten und für den Verlust von Daten und Gewinnentgang aus (einschliesslich für Fahrlässigkeit). Dieser Haftungsausschluss gilt auch für den Schaden der direkt oder indirekt durch die Nutzung der Software entsteht.

8.3

Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten vor der Eingabe in der Software frei von Viren oder sonstigen schädlichen Komponenten zu halten. Sollten schadhafte Daten die Software oder den Server, auf dem diese Daten gespeichert sind, beeinträchtigen oder beschädigen, behalten wir uns die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vor.

9

Vertragslaufzeit

9.1

Der Benutzer entscheidet darüber, mit welchem Partner er zusammenarbeiten möchte. Es steht dem Benutzer frei, das Verhältnis zu Ihnen als Partner jederzeit mit sofortiger Wirkung zu kündigen. In diesem Fall werden wir im Auftrag des Benutzers Ihren Partnerzugang umgehend sperren. Sollten Sie für weitere Benutzer als Partner registriert sein, bleiben diese von einer allfälligen Sperrung unberührt.

10

Schlussbestimmungen

10.1

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen.

10.2

Der Betreiber ist berechtigt, den Benutzer – dessen schriftlichen Widerspruch vorbehalten – öffentlich als Referenz zu nennen und Allgemeines über den vereinbarten Vertrag in geeigneter Weise für Marketing- und Vertriebszwecke zu nutzen.

10.3

Alle Urheberrechte, Markenzeichen oder andere Rechte an geistigem Eigentum, die an der Software bestehen oder in Verbindung mit ihr genutzt werden, sind und verbleiben alleiniges Eigentum des Betreibers. Der Betreiber räumt dem Benutzer an der zur Nutzung zugänglich gemachten Software eine nicht ausschliessliche (einfache) Nutzungsbefugnis ein. Jegliche von diesen AGB nicht ausdrücklich gestattete Verwertung, Vervielfältigung und Verbreitung oder Bearbeitung der Inhalte und Software und/oder Verwendung der Marken und sonstigen Inhalte ohne ausdrückliche Zustimmung von ZOA GDPR ist nicht gestattet.

10.4

Wir behalten uns ausdrücklich vor, unsere Pflichten oder das gesamte Vertragsverhältnis ohne Ihre Zustimmung an Dritte (z.B. eine AG) zu übertragen.

11

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

11.1

Dies AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit gesetzlich zulässig, ist die Anwendbarkeit des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG, SR 0.221.211.1) genauso wegbedungen wie es die kollisionsrechtlichen Bestimmungen des Bundesgesetz über das Internationale Privatrecht (IPRG, SR 291) sind. Gerichtsstand ist Zürich. (Teil-)Zwingende Gerichtsstände bleiben vorbehalten (vgl. insb. Art. 32 und 35 ZPO für Konsumenten). Wenn nichts Abweichendes vereinbart wurde, ist Zürich zudem der Erfüllungsort sowie der Betreibungsort für Benutzer ohne Wohnsitz in der Schweiz.